DDR-Poststempel in Privathand

Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft "DDR-Spezial" im Philatelisten-Club Berlin-Mitte e. V.
zum Sammelgebiet DDR, Heft 40.

Verfasser: Autorenkollektiv

74 Seiten, DIN A 4 farbig, Broschur

Echte Poststempelgeräte in Privathand sind auch im Sammelgebiet DDR ein immer größer werdendes Problem. Für den Sammler wird es schwieriger, alle Stempelgeräte, die sich in Privathand befinden, zu kennen und nachträglich falsche Abschläge von echten zu unterscheiden. Diese Stempelgeräte waren im Postdienst in Gebrauch, und es existieren echte und zeitgerechte Abschläge auf Marken und Belegen. Die vorliegende Schrift gibt eine Übersicht von Poststempelgeräten, die (wie auch immer) in Privathand gelangten. Durch derartige Stempelgeräte besteht auch in der Zukunft die große Gefahr, dass sie zu Fälschungszwecken eingesetzt werden. Für jeden Sammler ist es daher wichtig, diese Stempelgeräte und Abschläge zu kennen und entsprechend philatelistisches Material richtig einzuordnen. In jahrelanger Arbeit haben es sich die Sammlerfreunde Heinemann, Süss und Tokarczyk zur Aufgabe gemacht, Stempelgeräte zu registrieren, welche in den letzten Jahren über die Internetauktionsplattform eBay zum Verkauf angeboten wurden. Diese sind in diesem Heft 40 der Schriftenreihe 1 zusammengefasst.



Preis: 14 € (für Mitglieder des Philatelisten-Clubs Berlin-Mitte mit der Arge DDR-Spezial), bzw. 20 € (für Nichtmitglieder),
bei Postversand zzgl. 2,50 € Versandkosten.

Mit schriftlicher Bestellung (Mail oder Post) zu beziehen über:

Dieter Oberschmidt, Wandlitzstraße 23, 16321 Bernau, Tel.: 03 338 - 76 58 03
E-Mail: Schatzmeister@DDR-Spezial.de,

Zahlung per Überweisung auf folgendes Konto bei der Berliner Volksbank
Empfänger: Phil-Club Berlin-Mitte e.V. IBAN DE61 1009 0000 5892 0000 01 - BIC BEVODEBB


zurück