Fälschungen, Fälscher und Betrüger beim Sammelgebiet DDR

Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft „DDR-Spezial“ im Philatelisten-Club Berlin-Mitte e.V.
zum Sammelgebiet DDR, Heft 31.

Verfasser: Peter Tichatzky

120 Seiten DIN A 4 in Farbe, Broschur.

Zu beziehen durch Dieter Oberschmidt, Wandlitzstraße 23, 16321 Schönow, mit schriftlicher Bestellung und Überweisung auf das Konto
Phil-Club Berlin-Mitte e.V., Konto-Nr. 5892000001, BLZ 10090000 bei der Berliner Volksbank,
IBAN DE61 1009 0000 5892 0000 01 - BIC BEVODEBB zum Preis von 21,00 €, für Mitglieder des Philatelisten-Club Berlin-Mitte 14,00 €,
bei Postversand zuzüglich 2,- € Versandkosten, Interessenten aus dem Ausland erfragen die Versandkosten beim Schatzmeister.

DIn der vorliegenden Schrift werden Fälschungen von Marken und Stempeln beim Sammelgebiet DDR einschließlich der allgemeinen Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands in erster Linie im Zusammenhang mit aktenkundig gewordenen Betrugsverfahren dargestellt. Dabei ist davon auszugehen, dass diese Fälle nur die Spitze des Eisbergs sind. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere einzelne Fälschungen, deren Herkunft meist unbekannt ist. Und es gibt eine große Grauzone ungeklärter Fälle, bei denen die Echtheit zumindest zweifelhaft ist.

Dieses Buch kann deshalb nicht die eigene Sachkunde der Sammler ersetzen, die sie sich mit Hilfe der zahlreichen Lite-ratur auf diesem Gebiet, den Ratgebern und Informationsblättern hinsichtlich der verschiedenen Fälschungsarten und ihre Erkennungsmerkmale aneignen sollten.

Die dargestellten Beispiele werden nicht die letzten sein. Der Sammler muss immer damit rechnen, dass, ob gewollt oder unbewusst, ähnliche Fälle auch in seinem Umfeld auftreten können. Literatur wie diese und andere kann ihm dabei helfen, sich selbst zu schützen, damit er auch in Zukunft Freude an seinem Hobby haben kann.

zurück