Dokumente aus dem Bundesarchiv zum ZKD
Zusammenstellung der Verzeichnisse der ZKD-Teilnehmer in Berlin 1955 - 1959


Heft 14 der Schriftenreihe „Dokumente zur Postgeschichte der SBZ / DDR der Arbeitsgemeinschaft „DDR-Spezial“
im Philatelisten-Club Berlin-Mitte e. V.

88 Seiten DIN A 4 Broschur. Zu beziehen durch Horst Geyermann mit schriftlicher Bestellung und Überweisung auf das Konto
des Philatelisten-Club Berlin-Mitte, Konto-Nr. 5892000001, BLZ 10090000 bei der Berliner Volksbank, zum Preis von 12,25 € (für Mitglieder des Philatelisten-Clubs Berlin-Mitte 11,25 €). Bei Postversand zuzüglich Versandkosten in Höhe von jeweils 1,50 €.

Die Schriftenreihe „Dokumente zur Postgeschichte der SBZ/DDR“ wird mit freundlicher Genehmigung des Bundesarchivs herausgegeben. In ihr werden einzelne Arbeitsvorschriften, Arbeitsanleitungen und Weisungen der Deutschen Post und anderer Staatsorgane der DDR veröffentlicht. Diese stammen in der Regel aus den im Bundesarchiv befindlichen Archiv- sowie aus Privatbeständen.

In den Heften dieser Schriftenreihe sind außer einer kurzen Einführung nur Kopien von Originaldokumenten enthalten.

Dieses Heft enthält eine Einführung und 6 Verzeichnisse mit 84 Seiten. Das sind alle vom Ministerium des Innern der DDR herausgegebenen Verzeichnisse der ZKD-Teilnehmer in Berlin aus den Jahren 1955 bis 1959. Diese Verzeichnisse wurden den ZKD-Teilnehmern mit den Anordnungen zum ZKD (Verzeichnis 1 und 2), mit Erläuterungen zum ZKD für die Teilnehmer (Verzeichnis 3 und 4) oder als gesonderte Verzeichnisse (Verzeichnis 5 und 6) übergeben.

In Berlin galten besondere Festlegungen für die Angabe der Anschriften der ZKD-Teilnehmer. Statt der üblichen Postanschriften mußten sie neben ihrer Bezeichnung „Schließfach Nr. … Berlin O 17“ angeben. Die Angabe ihrer Postanschrift war nicht gestattet. Deshalb waren die Verzeichnisse der ZKD-Teilnehmer in Berlin für alle ZKD-Teilnehmer wichtig, da sie daraus ersehen konnten, ob die Empfänger ihrer Postsendungen ZKD-Teilnehmer waren. Danach richtete sich die Behandlung der Postsendung (als ZKD-Sendung, als Sendung der Verwaltungspost B oder als gewöhnliche Postsendung). Außerdem konnten die ZKD-Teilnehmer aus den Verzeichnissen 2 bis 6 die Schließfach-Nummer bzw. ZKD-Nummer entnehmen.

Das Heft ist eine Ergänzung zum in der nächsten Zeit erscheinenden Heft zum ZKD in der Schriftenreihe zum Sammelgebiet DDR.

zurück