Die Postwertzeichen in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands

Heft 2 der Schriftenreihe „Dokumente zur Postgeschichte der SBZ / DDR der Arbeitsgemeinschaft „DDR-Spezial“ im Philatelistenclub Berlin-Mitte e. V.

40 Seiten DIN A 4 Broschur. Zu beziehen durch Horst Geyermann mit schriftlicher Bestellung und Überweisung auf das Konto Philatelistenclub Berlin-Mitte, Konto-Nr. 5892000001, BLZ 10090000 bei der Berliner Volksbank, zum Preis von 5,50 € (für Mitglieder des Philatelistenclubs Berlin-Mitte 4,50 €). Bei Postversand zuzüglich Versandkosten in Höhe von jeweils 1,50 €.

In den Heften dieser Schriftenreihe sind außer einer kurzen Einführung nur Kopien von Originaldokumenten enthalten.

Das in diesem Heft abgedruckte Verzeichnis wurde von der Post der SBZ in den Jahren von 1945 bis 1947 erarbeitet. Es sollte den Dienststellen der Post eine Übersicht der seit Mai 1945 amtlich vertriebenen, gültigen Postwertzeichen geben und sie in die Lage versetzen, die Echtheit der im Verkehr befindlichen Briefmarken feststellen zu können. Ursprünglich auch für die Öffentlichkeit bestimmt, wurde dieses Verzeichnis nur in einer Auflage von 50 Exemplaren gedruckt und nur für den Dienstgebrauch vorgesehen.

Es enthält die postamtlich anerkannten Ausgaben, ihre Ausgabedaten, ihre Auflagen sowie Motivbeschreibungen.

Als Quelle zur Briefmarkengeschichte der SBZ ist das Verzeichnis hier erstmals vollständig abgedruckt.

Interessierte Philatelisten, die sich der Arbeitsgemeinschaft „DDR-Spezial“ anschließen möchten, melden sich bei deren Vorstandsmitglied Wolfgang Lemcke

zurück