Die Fachgruppe „Dienstpost der DDR” wurde 1998 gegründet und hat gegenwärtig ca. 60 Mitglieder.

Die FG hat sich die Aufgabe gestellt, das Sammelgebiet der Dienstpost umfassend zu erforschen und diese Forschungsergebnisse allseitig zu popularisieren. Dabei sollen die noch sehr großen „weißen Flecken” des Wissens zur Dienstpost beseitigt und vielfach vorhandene fehlerhafte Darstellungen korrigiert werden. Die ursprüngliche Absicht zur Herausgabe eines Handbuches wurde inzwischen dahingehend geändert, dass zu Teilgebieten Einzelveröffentlichungen im Rahmen der Schriftenreihe des Philatelistenclubs Berlin-Mitte e.V. erfolgen. Zu Einzelfragen werden Artikel und auch ein Meinungsaustausch im Club-Journal und in den Fachgruppen-Infos veröffentlicht.
Mit den mehrmals im Jahr erscheinenden Fachgruppen-Infos werden die Mitglieder über Termine und Arbeitsvorhaben sowie -ergebnisse informiert. Diese Infos dienen aber auch zum Meinungsaustausch zu speziellen Fragen, besonders in der Phase von Ausarbeitung von Publikationen.

Durch Mitglieder der FG erfolgt eine systematische Durchsicht der Akten im Bundesarchiv des Ministeriums des Innern und des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen der DDR und deren nachgeordnete Dienststellen für die Schaffung einer Dokumentation der wichtigsten Dokumente dieser Akten für die ArGe als Grundlage für die Forschung und Erarbeitung von Publikationen.

Auf der Basis einer neu erarbeiteten Periodeneinteilung für die Dienstpost wurde eine Grundlage für die systematische Erforschung der einzelnen Perioden und der Erarbeitung entsprechender Publikationen geschaffen. Es ist beabsichtigt, eine zusammenfassende postgeschichtliche Darstellung der Dienstpost von 1945 bis 1990 und zu den einzelnen Dienstpostperioden Publikationen aus philatelistischer Sicht zu erarbeiten.

Erste Veröffentlichungen erfolgten im Rahmen der Schriftenreihe zum Sammelgebiet DDR zu den ZKD-Absenderstempeln (Neumann - Heft 8), zur Organisation des Postwesens in der NVA (Heinemann - Heft 10) und zur Verwaltungswertpost (Simon - Heft 11) sowie Handbuch und Katalog der Absenderfreistempel des ZKD (Laborenz - Heft 23 der Forge Post- und Absenderfreistempel).

Gegenwärtig sind Ausarbeitungen zur Dienstpost von 1945-1952, zu den ZKD-Ausgaben Mi. 1 -15, zur ZKD-Kontrolle, zur Austauschpost, zu den ZU- und VD-Aufklebern und den ZKD-Beutelfahnen in Arbeit.

Der 50. Jahrestag der ersten Ausgabe von Dienstmarken der DDR am 15. August 1954 wurde in der Fachgruppe zum Anlaß genommen, ein Symposium mit zwei Vorträgen (zur Postgeschichte und zu den philatelistischen Aspekten) durchzuführen, einen Souvenierumschlag herauszugeben, einen Sonderstempel zu veranlassen und in der „philatelie“ einen Beitrag zu veröffentlichen.

Die Zusammenkünfte der Fachgruppe erfolgen jeweils zum Frühjahrs- und Herbsttreffen der Arge.

Leiter: Thomas Autengruber

23. Jan 2013